f1.blick.ch

#Türkei #DidierBurkhalter Wir halten mal wieder Händchen mit Diktatoren oder deren Schergen. Und wer jetzt denkt, dass Erdogan ja gewählt sei, hat nur fast recht. Er ist zwar gewählt als Präsident, nicht aber als Alleinherrscher. Nicht als einer der über die Gerichte, die Gesetzgebung und die Regierung bestimmt. Aber genau das ist er bereits jetzt. Die kommende Wahl ist nicht weiter als eine Allibiübung. Ob die türkische Bevölkerung für oder gegen seine Diktatur stimmt, ist nämlich irrelevant. Da er die Alleinherrschaft ohnehin bereits ausübt, ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass ein für ihn negatives Wahlergebnis veröffentlicht wird. Ins seinem Grössenwahn (welcher gerade mal wieder von Putin zurechtgestutzt wurde –> Russisch-kurdisches Abkommen) wird er wohl das Ergebnis nicht zu 51% fälschen lassen, sondern 65%+ gewinnen wollen.

Es wird dieselbe Alibiwahl werden, dies vor ein paar Jahren, als Putin bereits die Mehrheit in den Urnen liegen hatte, als die Wahllokale noch gar nicht geöffnet hatten.

Die türkischen Nationalisten und AKP-Wähler sollten sich vielleicht mal fragen, was es wohl für die Türkei bedeutet, wenn sowohl Russland als auch die USA hinter den Kurden stehen und die Türkei nur noch als islamistischer Staat wahrgenommen wird. Die einzigen Freunde, hat die Türkei ja gerade massiv beleidigt und das Porzellan auf Jahre hinaus zerschlagen. Und alles nur, weil ein Egomane Sultan sein will. Der Sultan macht aber nicht den Europäern das Leben zur Hölle, sondern den Menschen in der Türkei selbst.

Vielleicht glauben auch noch ein paar, dass er das Land vor den ‚Putschisten‘ gerettet hat. Nun gibt es aber sehr sehr viele Ungereimtheiten bei diesem Putsch, dass die Wahrscheinlichkeit, dass dieser von Erdogan selbst inszeniert wurde, wesentlich höher ist, als dass ein paar unfähige Militärs diesen ausgelöst haben. Unter Erdogan wird die Türkei eher zerfallen, als dass sie an die ‚Grösse‘ des Osmanischen Reiches anknüpfen könnte.

Im eigenen Land keinen Frieden mehr, im Syrienkrieg auf der Verliererseite. Welches wohl der nächste Krieg, denn er anzetteln wird. Armenien geht schlecht wegen Russland. Griechenland hat schlicht eine zu starke Armee, vor allem auch weil die türkische Armee nun nicht mehr von den NATO-Partnern ausgerüstet wird – wieso auch. Bleibt nur wieder Zypern. Und enden wird es wie es fast immer endet mit Diktatoren.